Facebook

Tipps und Tricks


Wir möchten hier praktische Tipps und eigene Erfahrungen aufnehmen, die über das allgemein Bekannte hinaus gehen.
Beiträge von Aquarianern - ob Mitglieder oder Nichtmitglieder - sind stets willkommen!

Welche Rückwand verwende ich für mein Aquarium? Am besten man probiert es aus! Beim Workshop während Ausstellung 2017 gab es die Gelegenheit, die Wirkung von vielen Rückwand-Varianten an ein und demselben Aquarium zu vergleichen. Wie baut man selber eine Rückwand?

Ein Hingucker auf unserer Ausstellung 2016 war der schnellfließende Bachlauf, der in einem 2-Meter-Aquarium realisiert war. Die Umsetzung dieser Idee war für die Vereinsmitglieder eine neue Herausforderung, die während der zweiwöchigen Aufbauphase der Ausstellung zu bewältigen war. Der erste Anlauf klappte nicht: Das Wasser sprudelte nicht wie so, wie man es sich vorgestellt hatte. Alles nochmals ausgeräumt und neu aufgebaut, dann war es fast perfekt. Der Lohn: Die Besucher, die die Ausstellungsaquarien bewerten durften, setzten dieses Aquarium auf Platz 1.

Ob Blattläuse als Lebendfutter für Aquarienfische geeignet sind, ist nicht so richtig in Erfahrung zu bringen. Im Internet existieren nur wenige Erfahrungsberichte, die allesamt nur vage Aussagen machen.

Lilaeopsis brasiliensis hat den doofen deutschen Namen Brasilianische Graspflanze, denn ein Gras ist sie sicher nicht. Dafür kann sie aber nichts, und so ist sie trotzdem eine beliebte Vordergrundpflanze fürs Aquarium, die niedrige, dichte Bestände bildet.

Wer die Pflanze im Aquarium neu anpflanzen und schnell eine dichten Rasen haben möchte, braucht schon ein paar Töpfchen davon und muss in der Aquarienabteilung entsprechend tief in die Tasche greifen. Ein Tipp: Schaut mal in den Gartencentern unter den Teichpflanzen nach. Dort bekommt man einen vier mal größeren Topf etwa für's gleiche Geld!

Für Gartenteichfreunde: Das Überwintern im Freien klappt natürlich nicht! 

Nachtrag: Die letzte Bemerkung, dass das Überwintern im Freien nicht möglich ist, muss ich korrigieren: Ich habe sie nach zugefrorenem Teich im nächsten Jahr wieder gehabt, sie sind wohl aus Samen wieder gekommen!

Für Terrarianer, die kleine Amphibien oder Reptilien halten, ist eine Zucht der Fruchtfliegen - auch Tau- und Essigfliegen genannt - unverzichtbar. Es gibt aber nur wenige Aquarianer, die diese Futterquelle für ihre Fische nutzen. Manche haben es schon mal mit einer Zucht versucht, meist aber wieder aufgegeben.

Hier ein Rezept für ein relativ geruchsarmes Drosophila-Substrat

Logo

Impressionen

Regenwaldtage_3_07.jpg
IMG_5654.jpg

Briefmarken

Hausen_RUSSLAND.jpg
Copyright © 2017 Aquarien- und Terrarienfreunde Mössingen e. V.. Alle Rechte vorbehalten.