Facebook

Die Bilder zeigen einen ausgedehnten, dichten Bestand an Wasserpest in einem natürlichen Teich.

Wasserpest aus solchen stehenden Gewässern halten sich im Gartenteich problemlos und sind als ausgesprochene Wasserpflanzen sehr gute Sauerstoffspender. In sehr hartem Wasser bilden sie leider schnell unansehliche Karkkrusten auf den Blättern. Das kommt daher, dass in hartem Wasser weniger CO2 gelöst ist und die Pflanze das Hydrogenkarbonat als Kohlenstoffquelle nutzt, wobei Kalk auf der Blattoberseite ausfällt.

  • Wasserpest_01
  • Wasserpest_02

Logo

Impressionen

DSC_7484a.jpg
Ausstellung_2013-10-31_ 101.jpg

Briefmarken

Betta_splendens_UNGARN.jpg
Copyright © 2017 Aquarien- und Terrarienfreunde Mössingen e. V.. Alle Rechte vorbehalten.