Facebook

Nächste Termine


Freitag, 23. Nov 2018
19:00 -
Vereinsabend
Aquarien- u. Terrarieneinrichtung - Vorbild Natur?

Grüne Au, Bad Sebastiansweiler

Freitag, 30. Nov 2018
10:00 - 18:00
Messe
Fisch & Reptil, Sindelfingen

Messe Sindelfingen

Freitag, 07. Dez 2018
18:00 -
Vereinsveranstaltung
Weihnachtsfeier

Grüne Au, Bad Sebastiansweiler

aufgeschnappt

16.11.2018 - 10.02.2019
Wildlife Photographer of the Year - Die besten Naturfotos des Jahres
Es ist der weltweit größte und renommierteste Wett-bewerb für Naturfotografie.
Naturkundemuseum RT
--> Näheres

Ab 17.11.2018
360°-Panorama-Schau
GREAT BARRIER REEF
Gasometer Pforzheim
--> Näheres

Mitgliedermenü

Eine Checkliste, was man als Einsteiger in die Terraristik vorab beachten und vorbereiten sollte (nach Peter Erken)

  • Aufstellort Indoor / Outdoor (Heizung und Fenster sind unproblematisch)
  • Tierart? Wohngemeinschaft mit? „Gesellschaftsbecken“ eher selten…
  • Terrarium (Glas / Holz mit Glasschiebescheiben / Plastik): eher Hoch / Breit? Belüftungsgitter vorne und oben groß genug?
  • Dazu passender Unterbau (Schrank / Gestell mit Styroporplatte / Schaumstoff / Moosgummi-matte) zum Verstecken der Technik etc.
  • Wärmebereich: Heizmatte (für Außenklebmontage, idealerweise Rückwandfläche / Seitenfläche)
  • Beleuchtungstechnik, bestehend aus: Licht, Wärme und UV-Strahlung:
    - 1 Leuchtstoffröhre in Beckenlänge, innenseitig montiert, sämtliche Kabelführung durch Deckenlochgitter; Röhre UV-Leuchtmittel mit Vorschaltgerät und Reflektor (diesen an Glasdecke innen mit Silikon geklebt)
    - 1 Wärmestrahler und UV-Spot; idealerweise BRIGHT SUN UV mit Vorschaltgerät + Schutzgitter
  • Beregnungstechnik je nach Terrariumgröße mit einer / mehreren Düsen und Wassertank für 3-wöchige Abwesenheit incl. Digitalzeitschaltuhr für Sekundengenaue Sprühstöße
  • Je nach Tierart auch Wasserteil mit Filter / Pumpe
  • Mehrfachsteckdosenleiste mit Platz für 3 Zeitschaltuhren; 1x für Licht und Heizmatte, 1x für UV-Wärmespotstrahler, 1x für Regen
  • Terrariumschloß für Schiebescheiben (zum Schutz gegen unbefugtes Öffnen durch Kinder / Tiere)
  • Hygrometer und Thermometer zum innenseitigen Befestigen
  • Schale / Wanne / Box als Bademöglichkeit mit Stein als Ausstiegshilfe
  • Futternapf, auch an Scheiben geklebt
  • Bodengrund: Sand / Steine / Terra-Erde / Pinienrinde / Moos; mindestens 5cm Einfüllhöhe zum Graben und Wurzeln. Farbe nach Geschmack (und Preis)
  • Einrichtungszeugs (Steine, Wurzeln, Grasbüschel, Moose, Bambus, …..)
  • Innenrückwand ggf. mit Korkplatten verkleben (zum Klettern)
  • Sämtliche Konstruktionen grabstabil bauen! Ggf. am Boden / Seite verankern / kleben
  • Futterzusatzstoffe (Mineralpulver, Vitaminpulver) und Futter (Insekten, Pflanzliche Kost, Geleetöpfe,…   Futtertiere gibt’s im Zooladen bzw. selbst fangen / züchten
  • Transportbox bzw. Grillendosen zum Herausfangen.
  • Ausgebüchste (Futter-)Tiere, Geruch Terrarium, Nahrungsnachfolger (Spinnen bei Drosophila)
  • Terraristik und Urlaub, Terrarium im Wandel der Jahreszeiten (Beleuchtung, Winterruhe,…)
  • Materialbeschaffungen, Tierbeschaffungen, „Einlaufphase“, Tote Tiere
  • Laufende Kosten: Strom, Futter und Futterpräparate
  • Ansprechpartner: Verein

 Terraristik-Startplan herunterladen [pdf]