Facebook

Welche Rückwand verwende ich für mein Aquarium? Am besten man probiert es aus! Beim Workshop während Ausstellung 2017 gab es die Gelegenheit, die Wirkung von vielen Rückwand-Varianten an ein und demselben Aquarium zu vergleichen. Wie baut man selber eine Rückwand?

Foto-Rückwände

   
Aquarium  //  Struktur  //  Wasser
Als Folie im Zoofachhandel käuflich, ca. 4-5 € pro Meter

Einfarbige Rückwände


Schwarz //  Blau //  Weiß  //  durchscheinend weiß
Schwarz/Blau/Weiß: Klebefolie vom Baumarkt, z. B. D-C-fix. Sollte nicht stark glänzen. Ca. 4-5 € pro Meter.
Beliebige Platte mit der Folie bekleben oder Platte mit Dispersionsfarbe (wird matt!) bemalen.
Durchscheinend weiß: Fenster-Folie (Baumarkt), mit Wasserfilm anzukleben. Hinterleuchtung möglich!

Selbstgebastelte Rückwände


Styropor-Rückwand: Bemalt mit Dispersions-Farbe. Wärmedämmung!

 
Natur-Rückwände:
Angemalte Platte mit Holzrahmen (oben offen zum Lichteinfall).
Mit Heißklebepistole Materialen der Wahl aufkleben: Rinde, Moos, Äste/Wurzeln, Schilf, Bambus, Torf, Steine. Biotop-Stil einhalten, identisch wie im Aquarium!

Käufliche Relief-Rückwände

 
Es gibt tolle käufliche Rückwände, die üblicherweise im Aquarium angebracht werden. Relativ teuer: von ca. 40 € bis mehrere Hundert €.


Die Wirkung verschiedener Rückwände an einem Aquarium

Rückwand schwarz (mit Granitmusterung):

Rückwand blau:

Rückwand weiß:

Rückwand weiß, durchscheinend (ohne Hinterleuchtung):

Rückwand Styropor bemalt:

Rückwand Eigenbau 1:

Rückwand Eigenbau 2:

 

Logo

Impressionen

DSC_3953.jpg
aj2010-31.jpg

Briefmarken

Lamprologus-calvus_TANZANIA.jpg
Copyright © 2017 Aquarien- und Terrarienfreunde Mössingen e. V.. Alle Rechte vorbehalten.