Facebook

Die Weihnachtsfeier am 9. Dezember rundete unser Vereinsjahr in feierlichem Rahmen in unserer Vereinsgaststätte "Grüne Au" ab.

Der 1. Vorsitzenden Thomas Musch lobte in seiner Eröffnungsansprache die Mitglieder für ihre diesjährige Mitarbeit im Verein, wodurch wir auf ein überaus erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken können.

Zu Weihnachten gehört der Nikolaus. In Reimen zog er Bilanz, wobei auch Kritisches zu hören war. Die Rute brauchte er aber nicht anzuwenden. Seine Worte sind unten nachzulesen. Die Vereinskinder wurden anschließend vom Nikolaus mit kleinen Geschenken bedacht. Peter Erken, Jugendleiter und Gerätewart, der durch seine Größe leicht mit dem Nikolaus zu verwechseln war, kam erst unmittelbar nach dem Verschwinden des Nikolaus zur Feier, wohl um seiner Rute zu entgehen (obwohl er durch sein bisheriges Vereinsengagement nichts zu befürchten gehabt hätte).

  • 01_Weihnachtsfeier-2016
  • 02_Weihnachtsfeier-2016
  • 03_Weihnachtsfeier-2016
  • 04_Weihnachtsfeier-2016
  • 05_Weihnachtsfeier-2016
  • 06_Weihnachtsfeier-2016
  • 07_Weihnachtsfeier-2016
  • 08_Weihnachtsfeier-2016
  • 09_Weihnachtsfeier-2016
  • 10_Weihnachtsfeier-2016
  • 11_Weihnachtsfeier-2016
  • 12_Weihnachtsfeier-2016
  • 13_Ziehung_des_Gewinners_aus_den_Bewertungszetteln

Im Zuge der Feier wurden die diesjährigen Jubilare für ihre 10- und 30-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Sie erhielten eine Urkunde und einen Preis.

Die Jubilare und Thomas Musch als 1. Vorsitzender.

10-jähriges Jubiläum hatten: Domenic Alt, Marc-Sebastian Ankele, Tobias Ankele, Silvia Ankele, Mattis Eißler, Vito Scavo.

30-jähriges Jubiläum hatten: Dieter Schauber

Des Weiteren wurde den Ausstellern der vergangenen Ausstellung gedankt. Alle Aquarien und Terrarien waren hervorragend eingerichtet. Bei der Besucherbewertung war kein Aquarium und Terrarium ohne Punkte geblieben! Trotzdem mussten natürlich die  Bestbewerteten ermittelt werden: Die jeweiligen Plätze 1-3 der Sparten Terrarien, Meerwasseraquarien und Süßwasseraquarien wurden mit einer Urkunde und einem Preis bedacht:

Von links: Gabi Teichmann (Terrarien Platz 3), Martina Pelzmann (Terrarien Platz 2), Horst Fries (Süßwasser Platz 1 und 3),  Peter Erken (Terrarien Platz 1), Thomas Musch (Meerwasser Platz 1-3, Süßwasser Platz 2).

Jugendleiter-Nikolaus-Gedicht

Es kommt zu dieser schönen Stunde
der Nikolaus in eure Runde!
Doch seid ihr sicher, überleget gut -,
der ECHTE ist schon seit Jahrhunderten tot!
Dem Dienst des Bischofs heut' zur Ehre
und dass die Freunde sich vermehre.
Drum trage ich dies' schön' Gewand
dem Geiste treu, der uns verband.
Ich liebe alle Kinder sehr,
die Kleinen noch ein bißchen mehr!
Die Großen dann, wenn sie nicht frech -
doch beim Schaffen sind sie meistens wech!

Sehr bald vorbei ist auch dies Jahr,
für mich es wohl das letzte war.
War leider nicht alles wunderbar.
Viel Stress und Arbeit, noch weniger Leute,
beim Feiern sieht man viele heute.
Wenigstens heut' kommt mancher her,
ich denk manchmal, uns gibt's bald nicht mehr.
Man tut sehr viel, der Jugend wegen,
wie soll man den Verein beleben?
Kaum einer meldet sich auf Schreiben,

dann kann auch der Jugendleiter zu Hause bleiben.
Ihr habt nun Zeit, drei Monat' und mehr,
dann müssen neue Ausschüsse her.
Der Peter, der gibt alles her -
als Kandidat, er mag nicht mehr.
Und auch ein neuer Nikolaus,
sollt' kommen dann in dieses Haus.
Es weihnachtet bei uns so sehr,
leider gibt's kaum Gedichte mehr.

Und auch Gesang, Vorstellungsstücke,
nein bei der Lust gibt's große Lücke.

Die mahnenden Worte sind nun vorbei,
Jugend! Steht auf und kommt herbei.
Ich hab' euch etwas mitgebracht,
aus Schokolade, fein, gemacht.
Zum Andenken, für mit nach Haus,
ein Schokoladen-Nikolaus,
Doch ich möchte euch alle bitten,
bei der Verteilung still zu sitzen,
dann kommt Besinnlichkeit herein -
So soll zu Weihnachten es sein.

09.12.2016, Peter Erken

Logo

Impressionen

Ausstellung_2013-11-01_ 205.jpg
Ausstellung_2013-10-31_ 080.jpg

Briefmarken

Leuciscus_waleckii_MONGOLEI.jpg
Copyright © 2017 Aquarien- und Terrarienfreunde Mössingen e. V.. Alle Rechte vorbehalten.